3
Neu hier? Jetzt anmelden! |
 
Sport50
Du bist noch kein Fan von FC Kielen...
Club

Chronik des Vereins

Der FC Kehlen wurde am 23. Mai 1946 in der Kneipe bei Ruckesch Ninn gegründet.



Am 25. August 1946 kommt es zum ersten Spiel, Gegner ist die ES Schuller. Die erste Mannschaft bestand aus folgenden Spielern: Alphonse felten, Joseph Kayser, Paul Knepper, Armand Lamesch, Arthur Lamesch, Jean Meyers, Othon Marini, Leon Poeckes, Roger Poeckes, Aloyse Theis und Fiss Zuné.



1958 kann der Verein zum ersten Mal in die zweite Division aufsteigen, dies nach dem Gewinn, der für die damalige Zeit, unglaublichen Summe von 40.000 Franken in einem Tippspiel.



Die erste Jugendmannschaft (Cadets) wird 1960 gegründet. Gestärkt wurde sich damals in der Halbzeitpause übrigens mit einem Kaffi-Quetsch.



Dank der hervorragenden Jugendarbeit gelingt dem Verein im Jahre 1976 der erstmalige Aufstieg in die 1. Division. Da das Spielfeld (heute: Terrain 3) ein Längsgefälle von 2,5% aufweist, wird es für den Spielbetrieb der ersten Mannschaft gesperrt. Bis zur Errichtung des neuen Spielfeld 1984 mussten die Spieler nach Kopstal ausweichen. Dies ist jetzt endlich Vergangenheit und von nun an müssen die Spieler auch nicht mehr in der Dorfkneipe duschen sondern können die neuen „Vestiairen“ gleich neben dem Spielfeld benutzen.



Seit 1999 konnte sich der FC Kehlen endgültig in der 1. Division etablieren. 2005 und 2012 musste man zwar absteigen, konnte aber im folgenden Jahr gleich den Wiederaufstieg feiern.



Die beiden größten Erfolge waren die beiden Relegationsspiele um den Aufstig in die Ehrenpromotion 2003 gegen CS Oberkorn (0-1) und 2007 gegen CEBRA (0-2).



Alle Tabellen und Resultate seit 1946 findet man hier: http://www.fussball-lux.lu/fc_kehlen.html



2001 wurde die neue „Buvette“ fertiggestellt.



Nachdem das „Terrain 2“ schon seit 7 Jahren mit Naturrasen bestanden hatte wurde am 22.2.2008 der neue Kunstrasen des „Terrain 2“ eingeweiht.



Heute zählt der Verein zu den größten des Landes mit mehr als 200 aktiven Spielern und 12 Mannschaften. Die hervorragende sportliche Infrastruktur mit den 3 Spielfeldern und der Sporthalle wurde im Winter 2016-2017 durch eine Tribüne mit Platz für über 400 Zuschauer, komplettiert.
Am 1.Juli 2017 fand die Einweihung der Tribüne statt.


 

A folgenden Divisiounen huet eis 1. Equipe bis elo gespillt

Liga Saisons

Nationaldivisioun 0

Eirepromotioun 0

1. Divisioun 19

2. Divisioun 23

3. Divisioun 15

4. Divisioun 12

D’Sekretären vum FC Kielen:

1946 – 1950: Lamesch Armand

1950 – 1952: Ensch René

1953 – 1956: Martin Armand

1957 – 1971: Knepper Paul

1971 – 1976: Lepage Jean (Lex)

1976 – 1979: Masselter Paul

1979 – 1981: Clesse Raymond

1981 – 1984 : Schroeder Claude (Menn)

1984 – 1990 : Demuth Jerry

1990 – 1994 : Gutenkauf Mulles

1994 – 1995 : Melmer Dan

1995 – 1997: Back Mike

1998 – 1999: Verschuren Christian

1999 – 2003: Pissinger Abbes

2004 – 2015: Keup Fred
2015- : Claude Brachtenbach

Kielener Nationalspiller

Einige Nationalspieler begannen ihre Karriere in Kehlen:



- Manou Scheitler, 1.3.1958, aus Kehlen, 6-facher nationalspieler, spielte auch für Jeunesse Esch und Union Luxemburg, war 2 mal Meister und 1984 Torschützenkönig in der Nationaldivision.



- Jeff Saibene, 13.9.1968, aus Keispelt, 63-facher Nationalspieler, spielte unter anderem bei Standard Liège und FC Aarau. Heute ist er Trainer in St. Gallen.



- Joël Pedro, 10.4.1992, aus Kehlen, aktueller Nationalspieler, spielt bei F91 Düdelingen



- Luca Duriatti, 11.2.1998, aus Kehlen, aktueller Nationalspieler, spielt beim FC Saarbrücken.

D’Caissieren vum FC Kielen:

1946 – 1949: Nickels Nicolas

1950 – 1953: Elcheroth Marcel

1954 – 1956: Biver Antoine

1956 – 1961: Pierrard Victor

1961 – 1982: Kremer Fred

1982 – 1992: Scheitler Joël

1993: Kasel Norbert

1993 – 1995: Melmer Dan

1995 – 2002: Heimann Dirk

2003 – 2010: Scheitler Manou

2011 – 2015: Wiscourt Christophe

2015 - : Maringer Christian

D’Presidenten vum FC Kielen:

1946 – 1950: Jean-Pierre Mersch

1950 – 1952: Joseph Biver

1951 – 1954: Victor Olinger

1954 – 1975: Joseph Saibene

1975 – 1997: Fred Kremer

1998 – 2004: Paul Pepin

2005 – 2012: André Back

2012 – 2015: Marc Ludovicy

2015 - : Fred Keup

Trainer vun de leschten 30 Joer:

1982 – 1984 : Heger Bert

1984 – 1987 : Kihm Arsène

1987 – 1991 : Scheitler Manou

1991 – 1994 : Raths Fernand

1994 – 1995 : Portzenem Carlo

1995: Pissinger Abbes

1995 – 1998: Gras Nico

1998 – 2001: Krawczyk Henryk

2001 – 2003: Müller Jacques

2003 – 2005: Zaccaria Mick

2005 – 2009: Micarelli Domenico

2009 – 2011 Facques Jean-Philippe

2011 – 2014 Leogrande Patrick

2015 : Birsens Marc

2015 -2016 : Meyer Maurice
2016- : René Rippinger